Vorbereitungen für die neue Gartensaison

Gartensaison

Lassen wir die alten Gartenmöbel in neuem Glanz erstrahlen

Zum Auftakt der neuen Gartensaison gehört leider immer wieder das Säubern der verstaubten Gartenmöbel. Holzmöbel erhalten in diesem Zuge eine neue Politur oder Ölung und Kunststoffmöbel müssen eben ordentlich geschrubbt werden. Schon während dieser anstrengenden wie langweiligen Arbeiten können wir uns aber Gedanken machen über die neue Tischdecke und passende gemütliche Auflagen für die Gartenstühle. Beide Accessoires bilden im Garten einen zentralen Farbfleck, wo wir mit unseren Familienangehörigen und Gästen viele unvergessliche Stunden verbringen werden. 

Selbstverständlich sollen die Sitzkissen von der Größe her gut zu unseren Gartenstühlen passen und für uns sehr bequem sein, wünschenswert ist aber auch, dass sie der Blumenpracht in unserem Garten möglichst in nichts nachstehen. Stuhlkissen mit Schleife zum Beispiel in den Farben dunkelblau oder weinrot bieten auf Rattanmöbel einen ansprechenden Kontrast und können zugleich mit den schönsten und auffälligsten Blüten in Ihrem Garten konkurrieren. Die Schleife gibt den Stühlen den besonderen Touch von Verspieltheit und Lebensfreude und verleiht den Gartenmöbeln zugleich eine besondere Eleganz. 

Ebenso wird eine interessante Wirkung durch die Kombination von zwei dunkelblauen und zwei weinroten Kissen erreicht. Das Arrangement wird dann als Einheit vollendet, wenn die Tischdecke ein breites Streifenmuster in den Farben der Stuhlkissen hat. 

Eine andere, ebenfalls sehr elegante Gartendekoration sind Tischdecken mit reichlich verzierten, bunten Blumenmustern. Dazu platzieren wir Sitzkissen in eher ruhigen Farben wie Braun, Blau oder Grün, denn sie sollen sich nicht mit den Farben der Tischdecke beißen. Die Regel ist also einfach: Je bunter die Tischdecke, desto ruhiger und einfarbiger sollten die Sitzkissen sein. Rundliche Kissen lassen sich allgemein gut mit Kunststoffmöbeln kombinieren. Wenn die Tischdecke von einem eher großen Blumenmuster dominiert ist, kommt es sehr gut an, wenn die Sitzkissen ungefähr die Komplementärfarbe repräsentieren, als Beispiel seien große, gelbe Sonnenblumen auf der Tischdecke genannt, die von tiefblauen Sitzkissen umgeben werden. 

 

Gemütliche Abschirmung der Sitzecke mithilfe der Gartendekoration

Mit der hübschen Tischdecke und den passenden Sitzkissen allein ist es noch lange nicht getan. Wir kennen den Effekt alle aus dem Restaurant. Kein Gast setzt sich gern exponiert in die Mitte des Raums, sondern fast jeder bevorzugt die kleine, abgeschirmte Ecke, so sind wir psychologisch strukturiert. Und diese einfache Erkenntnis können wir auch in unseren Garten übertragen. Um den Gartenmöbeln noch mehr Geborgenheit zu verleihen, können wir diesen Platz zum Beispiel mithilfe großer Blumenkübel etwas abgrenzen. 

Während der warmen Jahreszeit kann diese Aufgabe von großen Zimmerpflanzen oder Topfpflanzen aus dem Gewächshaus übernommen werden. Auch die Töpfe können passend jene farbenfrohen Schleifchen erhalten, die wir schon bei den Sitzkissen verwendet haben. Um jeden der größeren Kübel stellen wir zusätzlich noch kleinere Töpfe mit Geranien, Margeriten und anderen schönen Pflanzen der Saison auf. Wer sich noch mehr südländisches Flair in seinen Sommergarten holen möchte, dem sei an dieser Stelle vor allem die üppige Blütenpracht des Bougainville (im großen Kübel) empfohlen. Ob sich zwischen all den großen und kleinen Töpfen dann noch paar Froschfiguren und Gartenzwerge tummeln sollen, ist sicher Geschmackssache und kann zuweilen ganz niedlich aussehen. 

 

Geheimnisvolle Ecken im Garten

Außer der geselligen Sitzecke brauchen wir manchmal auch einen ruhigen, ganz persönlichen Platz der Andacht, wo wir uns mal allein zurückziehen können. Dafür eignet sich zum Beispiel ein älterer Baum wie die Süßkirsche, die mit ihrer weit ausladenden Krone schöne Lichtspiele im Halbschatten erzeugt. Dies ist der typische Platz für eine Rundbank um den Stamm oder eine andere einfache kleine Bank, für die wir aber eine passende Gartenbankauflage brauchen. 

Es hat sich sehr bewährt, einen solchen Platz der Ruhe mit nicht zu großen Sträuchern abzugrenzen. Hier darf die einzelne Gartenbankauflage jede beliebige Farbe haben, die Hauptsache ist, dass diese bequem, robust, strapazierfähig und leicht abwaschbar ist. Bei selbst gebauten Bänken besteht gegebenenfalls die Möglichkeit, die Bankauflage nach Maß anfertigen zu lassen. Ein kleiner Tisch verführt uns hier, mit einer Tasse Tee, einem guten Kaffee oder auch mit einem erfrischend kalten Getränk zu verweilen. Und damit unsere gute Laune hier perfekt ist, befinden sich dort ganz in der Nähe noch weitere lustige Gartendekorationen wie Igel, Frösche oder Vögel. 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel