Kinderzimmermöbel - eine Herausforderung an die Flexibilität

Kinderzimmermoebel

Auch die Kleinen haben große Ansprüche, wenn es um ihre Einrichtung geht! Kindgerecht soll es außerdem in jeder Hinsicht sein. Daher ist die sorgfältige Auswahl der Kinderzimmermöbel heute immens wichtig. Möbel fürs Kinderzimmer sollen einerseits altersgemäß, sicher und robust sein, andererseits dem Geschmack der jeweiligen kleinen Persönlichkeit entsprechen. Nicht jedes Mädchen ist eine kleine Prinzessin (manchmal aber eben doch ...) und nicht jeder kleiner Junge ein potenzieller Rennfahrer. Daher sind praktische, mitwachsende und flexible Lösungen gefragt, die viel Raum für Entfaltung, Geschmack, Kreativität - und Änderungen bieten. 

Ein Jugendzimmer sollte Platz und Freiraum bieten, dabei kindgerecht alles, was der Nachwuchs im Alltag und zum Wachsen benötigt: ein gutes, bequemes Bett, einen Schreibtisch, der über Jahre hinweg mitwächst, Raum zum Spielen und Ausprobieren, einen Jugendkleiderschrank, der auch später noch cool ist, Aufbewahrungsmöglichkeiten und Platz zur die Freunde. Kinderzimmermöbel müssen also jeder Menge Ansprüchen genügen und dabei veränderbar sein. 

Wichtig zum Lernen aber auch für die Hobbies ist im Kinderzimmer der Schreibtisch. Eben noch fast zu groß gewesen, entwachsen Kids schnell der gewohnten Größe. Sie brauchen erst Platz zum Basteln und Malen - dann aber auch wieder für den Computer. Eine flexible, robuste Schreibtischkombination mit Stauraum kann da die Lösung sein. Ein orthopädisch wertvoller Schreibtischstuhl ist ebenfalls sehr wichtig.

Immer früher verlangen Jugendliche heute ihre eigene technische Ausstattung: beispielsweise ihren eigenen Fernseher, am besten mit Spielkonsole - wenn erlaubt, will auch dieser Platz finden. Ein kleines TV-Möbel, wie z. B. ein kleiner Schrank auf Rollen, ist hier vorteilhaft. 

Für den weiteren wertvollen Besitz ist ein flexibles Regalelement oder ein Schrank mit Anpassungsmöglichkeiten fürs Kinderzimmer oder Jugendzimmer ist immens wichtig. Mal gibt es Sachen, die nicht gleich jeder sehen soll, mal gibt es Sachen, die unbedingt hergezeigt werden sollen. Eine ausreichende Menge an Schubladen und Fächern fördert darüber hinaus das Ordnunghalten. 

Am Bett sollte nicht gespart werden, um dem Rücken der Heranwachsenden die optimale Unterstützung und Entspannung zu bieten. Das fängt schon beim Lattenrost an. Eine gute Matratze sollte selbstverständlich sein. Und dann kommt das eigentlich Schwierige: die Gestaltung, die auch ihrem Kind gefallen soll und das jedes Jahr aufs Neue. Für kleine Kinder  gibt es wunderschöne fantasievolle Bettchen, sicher und liebevoll gestaltet. Für die schon etwas Älteren kommen die Fantasiebetten natürlich nicht mehr in Frage und ein echtes Jugendbett muss her. Dabei werden diese immer früher immer größer. Überlegen Sie daher, sich gleich für ein langlebiges, stabiles Modell zu entscheiden, das dezent und anpassungsfähig genug ist, um auch noch in ein paar Jahren zu gefallen. 

Bleiben Sie also flexibel, setzen Sie auf praktische Materialien und Farben, die auch im nächsten Jahr noch dem Geschmack des Juniors oder der jungen Dame entsprechen. Ein Wandanstrich und insbesondere auch Läufer bzw. kleine Teppiche sind doch wesentlich schneller zu ersetzen, als alle Schränke und das Bett im Kinderzimmer. 

Privatsphäre wird schon früh groß geschrieben. Eine Sitzecke, ein Raumteiler zum Dahinterverkriechen und anderes mehr wird Ihre Kinder daher schon bald erfreuen. Sitzwürfel und andere poppige, leichte Sitzgelegenheiten bieten viele Möglichkeiten, immer wieder neu mehrere Freunde zu beherbergen. Ein Sitzsack, eine Couch oder Sessel wird auch bald her müssen. 

Doch nicht nur an künftige Jugendtrends will gedacht sein, die praktische Komponente kann einige Unstimmigkeiten mit Ihren Heranwachsenden vermeiden helfen: Kommode und Wäschetruhe, ein eigener Schuhschrank und andere Extras und Ordnungshelfer mehr können viel zu Ordnung und damit zur Harmonie im Haushalt beitragen. 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.